Ihr Browser wird nicht unterstützt!

Bitte aktuallisieren Sie Ihren Browser

referenzen

Adelholzener Kantine


beschreibung


Marke als Rauminszenierung

Nachhaltigkeit, Ökologie und soziale Verantwortung sind für den Mineralbrunnen der Adelholzener Alpenquellen aus Siegsdorf im Betrieb und außerhalb wichtige Unternehmenswerte. Diese sollten im geplanten Neubau der Kantine als kommunikativer Treffpunkt mit Wohlfühlatmosphäre sinnlich erfahrbar werden. Ergänzt durch eine Inszenierung der Marke „Adelholzener“ im Raum. Neben der energetischen Optimierung und durchdachter Infrastruktur war auch die Öffnung zur umgebenden Hügellandschaft der Chiemgauer Alpen eine wichtige Vorgabe.


Genuss mit allen Sinnen

Aufgrund der beengten Verhältnisse legte brüderl die Kantine als Solitär in Form eines schwebenden Quaders mit Alu-Fassade an. Dieser ruht auf einer Stahl-Skelett-Konstruktion mit Stützen, die sich von der Halle dahinter absetzt. Der Versorgungsbau bildet das Erdgeschoss. Im hellen Innenraum der Kantine für 150 Mitarbeiter werden die Themen “Wasser“, „Klarheit“ und „Reinheit“ in Form von Leuchten, Farben, Möbeln sowie Wand- und Deckenelementen ideenreich in Szene gesetzt. Holzflächen, Lichtinszenierung und sensible Materialwahl sorgen für ein angenehmes Raumklima. Große Panoramafenster öffnen den Raum im Süden zur Natur. Deren Wirkung wird auch durch monumentale Bergpanoramen („Die reine Kraft der Berge“) kraftvoll erfahrbar.

  • Architektur Planung
  • Baubetreuung
  • Innenarchitektur Planung
  • Innenausbau
  • Lichtarchitektur
  • Marke im Raum
  • Möbelbau
  • Raumbildender Ausbau